Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Deutschland: Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014

Am 28. April 2014 um 13:00 Uhr präsentiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb den Wahl-O-Mat zur Europawahl in der Berliner Bundespressekonferenz. Im Rahmen einer Pressekonferenz testen Politiker der im Europäischen Parlament vertretenen Parteien gemeinsam mit Jugendlichen das interaktive Wahltool der bpb. Der Wahl-O-Mat der bpb ist ein Online-Tool, das vor allem Erst- und Jungwähler spielerisch für die Wahl interessiert, über wichtige Wahlthemen informiert und zur aktiven Wahlbeteiligung motiviert.

Wahl-o-Mat zur Europawahl 2014

Wahl-o-Mat zur Europawahl 2014

Bis zum 28. Februar können Bürgerinnen und Bürger erstmals Vorschläge machen, welche Themen in den Wahl-O-Mat zur Europawahl aufgenommen werden sollen. Die Vorschläge können per Twitter über #wahlomat, über die facebook-Seite der bpb oder über einen Kommentar unter »www.bpb.de/themenaufruf« an die bpb gesendet werden. Eine Jugendredaktion aus 25 Jung- und Erstwählern wird während des Redaktionsworkshops vom 6. bis 8. März in Köln gemeinsam mit Experten die Thesen für den Wahl-O-Mat formulieren.

Im Herbst 2014 finden zudem Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg statt. Die bpb wird diese Wahlen begleiten und gemeinsam mit den jeweiligen Landeszentralen für politische Bildung jeweils einen Wahl-O-Mat erstellen. Interessierte Jung- und Erstwähler aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg können sich bereits jetzt unter »www.wahl-o-mat.de/bewerbung« für die Redaktionsworkshops bewerben.

Seit 2002 ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung erfolgreich im Einsatz. Zur Bundestagswahl 2013 wurde der Wahl-O-Mat weiterentwickelt und in neuem Design präsentiert. Mehr als 13,2 Millionen mal wurde das Wahltool zur Bundestagswahl gespielt.

Weitere Informationen zum Wahl-O-Mat unter: »www.wahl-o-mat.de«

Quelle: bpb / Pressemitteilung vom 25.02.14

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>